Bulgarischer Skiverband

Der bulgarische Skiverband ist einer der ältesten Sportverbände des Landes. Der 1924 in der Hauptstadt Sofia ins Leben gerufene Verband fördert den Skisport und insbesondere die Rennsportler (auf nationaler und internationaler Ebene). Er ist der einzige bulgarische Mitgliedsverband der FIS (Fédération International de Ski) und das seit 1932. Der Verband besteht aus 56 Mitgliederclubs mit insgesamt 990 Athleten und steht seit 2003 unter der Leitung von Präsidenten Tzeko Minev.

Zwischen 2009 und 2015 hat der Verband 5 Ski-Weltcuprennen und zahlreiche Europa-Cuprennen zu Gast gehabt. Im Laufe der Jahre ist es den Athleten des Verbands gelungen, in die Skisport-Geschichte einzugehen. Die besten, bei verschiedenen Skirennen erzielten Resultate sind: Podium im Weltcup 1979 sowie Podium bei den Jugendweltmeisterschaften 1977, 1978 und 1988.

Der aufgehende Stern des Skizirkusses ist heute Albert Popov. Mit nur 18 Jahren hat er bereits beachtliche Ergebnisse bei internationalen Rennen erzielt. Er hat den Topolino Cup (nicht offizieller Weltcup für junge Skifahrer) gewonnen und ist bulgarischer Meister im Slalom. 2015 hat Albert den zweiten Platz beim Europäischen Olympischen Jugendfestival erobert.

Menu Unternehmen